Eastside Estate

  • Bautenstand August 2015 Blick auf Rohbau durch Baulücke in Grusonstraße
  • Rendering Vogelperspektive Südwest
  • Bautenstand August 2015 Blick entlang Hanauer Landstraße

Neubau eines Gebäudekomplexes an der Hanauer Landstraße 77-81, Frankfurt am Main.

Leistungsbild: 
Controlling
Status: 
aktuell
Auftraggeber: 
CEREP Eastside S.à.r.l., Luxembourg
Architekt: 
Störmer Murphy and Partners GbR, Hamburg Meixner Schlüter WENDT Architekten, Frankfurt am Main
Volumen: 
BGF oberirdisch ca. 35.300 m²BGF unterirdisch ca. 17.000 m²
Laufzeit: 
07/2014 to 12/2016
Standort: 
Hanauer Landstraße 77-81
60314 Frankfurt am Main
Deutschland
DE

Der Gebäudekomplex, der in unmittelbarer Nähe zur EZB liegt, besteht im Wesentlichen aus den Bauteilen Hotel, Handel, Wohnen, Büro und halböffentlich und privat genutzter Tiefgarage mit 362 Stellplätzen. Der Komplex hat ober- und unterirdisch eine Gesamtfläche von ca. 52.000 m² BGF.
Die Bauteile bilden einen in der Höhenentwicklung und der Fluchtenbildung differenzierten Stadtblock mit Schließung des Blockrands sowie die Ausbildung einer Passage im Zwischenraum beider Bereiche. Der Innenhof der neuen Blockrandstruktur ist vollflächig mit einem Geschoss überbaut.
Die Fassade des Gebäudekomplexes wird vertikal durch eine in Material und Farbwirkung abgesetzte 1- und 2-geschossige Sockelzone gegliedert. Der obere Baukörperabschluss wird als durchlaufende Flachdachattika ausgeführt, für den oberen Fassadenbereich ist ein Wärmedämmverbundsystem (WDVS) vorgesehen.
Das Gebäude wird Ende 2016 fertiggestellt sein und in Betrieb gehen. Es ist vorgesehen, den Komplex nach LEED Gold zu zertifizieren.